Informationen zur aktuellen Situation

Stand 19.3.2020

Liebe Kolleginnen und Kollegen

aufgrund der aktuell durch das Coronavirus verursachten Pandemie und den Vorgaben des Bundesrates vom 16.3.2020 ergeben sich diverse Änderungen für meine Praxis:

  • Es dürfen nur noch dringliche Untersuchungen/Behandlungen durchgeführt werden. Ich werde deshalb die Zuweisungen entsprechend triagieren. Ich bin dankbar, wenn die Zuweisungen die nötigen Informationen enthalten. Bereits geplante Termine werden deshalb grösstenteils bis auf weiteres verschoben.
  • Konsultationen werden nach Möglichkeit telefonisch durchgeführt.
  • Nachkontrollen werden (falls möglich) verschoben, bis sich die Situation ändert.
  • Patienten mit einer Immuntherapie sollen die Therapien weiterführen, falls ihre Krankheit aktiv ist, da das Immunsystem durch akute Schübe und dann notwendigen Kortisongaben stärker beeinträchtigt wird.
  • Ich stelle gerne Bescheinigungen aus, dass die Patienten möglichst Homeoffice machen und Personenkontakte vermeiden sollten.
  • Nach Rücksprache kann das Intervall der Biologika allenfalls verlängert werden, vor allem bei Patienten, bei denen dies bereits vor der Pandemie diskutiert wurde.
  • Aktenkonsilien sind jederzeit möglich.
  • Ich verzichte auch möglichst auf Verordnungen für Therapien mit Personenkontakten und gebe deshalb vermehrt Flyer für z. B. Gymnastikübungen ab.

Ziel dieser Massnahmen ist, das Infektionsrisiko in der Praxis für die Patienten und auch das Personal zu reduzieren.

Entschuldigen Sie bitte, dass unsere Telefonleitungen aktuell zeitweise überlastet sind!