Das Hausarztmodell auf den Punkt gebracht

Viele Patienten sind unsicher wegen des Begriffs „Hausarztmodell“. Um Ihnen Diskussionen und Unannehmlichkeiten mit Ihrer Krankenversicherung zu ersparen, möchten wir hier etwas Licht ins Dunkel bringen:

Krankenversicherungen bieten Ihnen Hausarztmodelle an. Sie verpflichten sich dadurch, alle gesundheitlichen Probleme zuerst mit Ihrem Hausarzt zu besprechen. Diesen können Sie aus den Listen der Versicherern auswählen. Das bedeutet, dass Sie nur bei Ihrem Hausarzt direkt einen Besuch vornehmen dürfen, nicht bei anderen Ärzten. Ausgenommen ist hier natürlich die Notfallsituation, da dürfen Sie jeden Arzt und jedes Spital direkt aufsuchen. Ihr Vorteil sind Einsparungen bei der Krankenkassenprämie.

Auch in unserer Praxis ist dies wichtig: Sind Sie in einem Hausarztmodell versichert, können Sie nicht direkt die rheumatologischen Dienstleistungen von Frau Dr. Schiffer beanspruchen, sondern müssen zuerst Ihre/n Hausarzt/ärztin kontaktieren. Sie/Er macht dann bei Bedarf eine Überweisung. Ohne Hausarztmodell steht es Ihnen frei, selbständig einen Termin bei Frau Dr.Schiffer zu vereinbaren.

Wir werden Sie bei Ihrer ersten Kontaktaufnahme deshalb immer fragen, ob Sie in einem Hausarztmodell versichert sind; bei Unsicherheiten klären Sie diese Frage vorgängig mit Ihrer Krankenkasse; so sparen Sie und wir viel Zeit (und manchmal auch Ärger).